"Junge Akademie" der Handelskammer Hamburg (seit 2009)


Wirtschaftswissen ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Allgemeinbildung und ein wichtiger Baustein, um nach der Schule die Anschlussfähigkeit an das Berufsleben zu gewährleisten. Ökonomische Bildung ist unentbehrlich – wer die Gesellschaft verstehen will, muss wissen, wie ihre Wirtschaft funktioniert.

Die Junge Akademie der Handelskammer Hamburg will mit einem Wirtschaftskurs frühzeitig eine Brücke zwischen Schule und Berufsleben schlagen. Sie bietet Jugendlichen während der Schulzeit oder der Berufsausbildung eine Zusatzqualifikation im Bereich Wirtschaft an. In dem Kurs können die Teilnehmer ein Abschlusszertifikat erwerben und erste Kontakte zu Unternehmen knüpfen.

Die Teilnahme an der Jungen Akademie soll Jugendlichen die Möglichkeit geben, wirtschaftliches Handeln und die Gesellschaft insgesamt besser zu verstehen und zu hinterfragen. Die Teilnehmer sollen erfahren, wie sie sich selbst in der Wirtschaft bewegen und welche Konsequenzen ihr Handeln jetzt und später als Erwachsener hat.

Die Stiftung Wirtschaft Verstehen fördert die Junge Akademie seit 2009.