• Wirtschaftliche Bildung als Unterrichtsfach


    86 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr wirtschaftliche Bildung als Unterrichtsfach in der Schule. Dies ist ein Ergebnis einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage, welche im Juli 2014 von TNS Emnid im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchgeführt wurde. Demnach hätte jeder Dritte (33 Prozent) nach eigener Aussage bereits ein Unternehmen gegründet, wenn er in der Schule und Ausbildung das notwendige Wissen erhalten hätte. Etwa gleich viele (35 Prozent) der Befragten hingegen gaben an, dass sie über Finanzierungs- und Beratungsmöglichkeiten Bescheid wissen und ein Geschäftsmodell im Kopf haben. 


    In einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im November 2014 sprechen sich 68 Prozent der Deutschen (gegenüber 57 Prozent im Jahr 2008) dafür aus, dass Schüler in einem "Pflichtfach Wirtschaft" ökonomische Grundkenntnisse vermittelt bekommen (Allensbacher Archiv, IfD-Umfrage 11032).