Mehr erfahren
  • Der Vorstand


    Einziges Gremium der Stiftung Wirtschaft Verstehen ist der Vorstand. Diesem gehören an:


    Dr. Stefan Empter, geb. 1958 in Bonn, studierte Volkswirtschaft, Soziologie sowie Erziehungs- und Sozialwissenschaften, 1988 Promotion an der Universität Augsburg. Seit 1989 arbeitet er für die Bertelsmann Stiftung in Gütersloh, leitete dort verschiedenste Bereiche, ist seit 2008 Senior Director, seit 2017 Sprecher des Führungskreises. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich wirtschafts- und gesellschaftspolitischer Grundsatzfragen sowie der Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft. Er verantwortet das Programm "Nachhaltig Wirtschaften" der Bertelsmann Stiftung.

    Er ist u. a. Mitglied des Beirates des Instituts für Ökonomische Bildung – IÖB an der Universität Oldenburg, der Advisory Group des Network of Foundations Working for Development des OECD Development Centre in Paris, des Program Council des International Centre for Social Progress der Schlesischen Universität Kattowitz sowie Fellow der Global Labor Organization – GLO. Von 2004 bis 2015 gehörte er dem Vorstand der Initiative für Beschäftigung OWL e.V. in Bielefeld an. 2002 wurde er in den Vorstand der Stiftung Wirtschaft Verstehen in Essen berufen, im Jahr 2013 zu deren Vorsitzenden.


    Prof. Dr. Helga Hackenberg, geb. 1959 in Straelen, studierte Sozialwissenschaften (Ökonomie, Soziologie, Politikwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und Sozialpsychologie), 1999 Promotion an der Ruhr-Universität Bochum. Anschließend war sie fünf Jahre bei der Bertelsmann Stiftung als Projektleiterin tätig. Seit 2005 ist sie Professorin für Sozialpolitik und Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin. Ihre Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind Arbeitsmarkt- und Teilhabepolitik sowie Zukunftsmodelle der Sozialen Marktwirtschaft und Sozialstaatlichkeit.

    Darüber hinaus war sie u. a. von 2004 bis 2015 Mitglied der Kammer für Soziale Ordnung der Evangelischen Kirche Deutschlands – EKD und ist Mitglied im erweiterten Vorstand der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt. Im Oktober 2015 wurde sie zur Stellvertretenden Vorsitzenden der Stiftung Wirtschaft Verstehen in Essen berufen.


    Dr. Jens Prager, geb. 1971 in Bochum, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, wo er 2002 promovierte. Von 2002 bis 2004 war er im Public Consulting in Düsseldorf tätig, bevor er von 2004 bis 2009 bei der Bertelsmann Stiftung arbeitete, zuletzt als Director und Mitglied des Führungskreises. Von 2009 bis 2013 war er bei der arvato Systems GmbH in Gütersloh verantwortlich für den Aufbau eines Geschäftsmodells im Bildungsbereich, von 2013 bis 2014 geschäftsführender Direktor des Centers für lebenslanges Lernen (C3L) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und von 2014 bis Juli 2017 Geschäftsführer der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) in Düsseldorf. Seit August 2017 ist er Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

    Er engagiert sich u. a. als Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zukunftspreis Handwerk Ostwestfalen-Lippe, als Vorstand des Wirtschaft und Wissenschaft für OWL e.V., des experiMINT e.V. und der Initiative für Beschäftigung OWL e.V.. Im März 2019 wurde er in den Vorstand der Stiftung Wirtschaft Verstehen berufen.


    Die Ehrenvorsitzende


    Tina Beltz, geb. 1928 in Gera, 1946 Flucht von Ost- nach Westdeutschland, dort verschiedene berufliche Stationen und Positionen als Sekretärin, zuletzt beim Vorstandsvorsitzenden der ESSO-Deutschland in Hamburg.

    1965 wurde sie Unternehmerin und führte bis 2000 eine florierende Antiquitäten-Firma in Essen. Im Jahr 2000 gründete sie zusammen mit Reinhard M. Beltz die Stiftung Wirtschaft Verstehen, war bis 2013 deren Stellvertretende Vorsitzende und bis März 2019 Mitglied des Vorstandes. Bis zuletzt war sie Ehrenvorsitzende der Stiftung. Tina Beltz verstarb am 15. Juni 2019.